Förderprogramm "Integration durch Qulifizierung IQ"

Sie brauchen Infos zu Ihren Rechten bei der Arbeit in Deutschland?

Was bedeutet Brutto und was bedeutet Netto?

In Deutschland unterscheidet man zwischen Bruttolohn und Nettolohn: Der Bruttolohn ist der Lohn, der im Arbeitsvertrag steht. Vom Bruttolohn werden verschiedene Beträge abgezogen. Das sind z.B. die Sozialversicherungsbeiträge. Dazu gehören Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Krankenversicherung und Pflegeversicherung.

Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen teilen sich die Beiträge für die Renten-, Arbeitslosen-, Kranken- und Pflegeversicherung in einen Arbeitgeber*innen- und einen Arbeitnehmer*innenbeitrag. Der Arbeitnehmer*innenbeitrag wird von Lohn abgezogen, den Arbeitgeber*innen beitrag entrichtet der/die Arbeitgeber*in direkt an die Sozialversicherung. Darüber hinaus zahlt der/die Arbeitgeber*in alleine einen Beitrag für die Unfallversicherung.

Neben der Sozialversicherung werden außerdem noch Steuern vom Bruttolohn abgezogen, deren Höhe abhängig von der jeweiligen Steuerklasse ist. Der Nettolohn ist der Lohn, der am Ende nach Abzug aller Abgaben und Steuern ausgezahlt wird. Wieviel Nettolohn Sie bekommen, können Sie im Internet mit Hilfe eines Brutto-Netto-Rechners ausrechnen z.B. unter www.brutto-netto-rechner.info.

Beratungstermin anfragen